Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    62
    Beiträge
    3,680

    In der Hunte angeln

    Sie Entspringt im nördlichen Teutoburger Wald 20 km östlich von Osnabrück zwischen Preussisch Oldendorf und Melle wo früher die Dinosaurier spazieren gegangen sind. Die Fußspuren liegen sichtbar im Huntetal.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Hunte bei Bad Essen OS 49

    Hier im Oberlauf, wo die Hunte eine Breite zwischen 3 und 5 Metern erreicht, leben Döbel, Rotauge, Schleie und Forelle. Weiter flussabwärts gesellt sich bis hinter Bohmte der Karpfen dazu.

    Tageskarte 10 €, Woche 30 €, bei
    Bergwirt Pöhler (Vereinswirt), Rattinghausen 73, 49152 Bad Essen, 05472/5599
    Angel-Shop Pöppelmeyer, Bremer Str. 60, 49163 Bohmte, 05471/950150
    Kurverwaltung Bad Essen, Ludwigsweg 6, 49152 Bad Essen

    Hunte ab Bohmte
    Von Bohmte bis zum Dümmer. Auch hier sind Angler, die seit Jahrzehnten aktiven Umweltschutz betreiben, durch Ausweitung der Naturschutzgebiete zunehmend ausgegrenzt worden, obwohl oftmals durch die Angler erst diese Naturgebiete möglich waren.
    Zeitlich begrenzte Sperrstrecken vor der Mündung in den Dümmer: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    2-Tageskarte zu 10 € bei
    Angelshop Rockhausen, Grönenberger Str. 18 , 49324 Melle, 05422/2134
    Kronensee Freizeitpark, Zum Kronensee 9, 49179 Ostercappeln-Schwagstorf, 05473/2282
    Angelsportcenter Ballas, Iburger Str. 19, 49082 Osnabrück, 0541/586817
    Spechts Angelshop, Bramscher Str. 252, 49090 Osnabrück, 0541/62475
    Der Angelladen, Am Dorfgraben 11, 49594 Alfhausen, 05464/2258


    Nach 35 km durchfließt die Hunte den [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]. Nach der Durchquerung des Dümmer fließen die drei Dümmerableiter Grawiede, Lohne und Alte Hunte zunächst getrennt durch ein EU-Vogelschutzgebietes (5,3 km) nach Norden um sich hinter Diepholz zu vereinen. Sie fließt weiter durch eine ländliche mit Feldgehölzen strukturierte Landschaft.
    Hier beginnt die Pachtstrecke der Besatzgemeinschaft Hunte II. Ihr sind im Verlauf alle Anliegervereine angeschlossen, geben aber getrennte Angelscheine für Gäste aus. Hier weist die Hunte mittlerweile bis 2,5 m Tiefe auf und ist gut 15 Meter breit. Die Gesamtstrecke von 30 km beläuft sich von der Lembrucher Grenze (Umgehungskanal, Dümmer See) abwärts bis zur Gemarkungsgrenze Goldenstedt, ausgenommen ist die ausgeschilderte Strecke des Herrn Erich Drebbermüller und das Schongebiet in Barnstorf, zwischen der Eisenbahnbrücke Barnstorf bis zur Straßenbrücke der B 51.
    Gewässerkarte: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Es kommen alle Fischarten der Brassenregion vor.
    Gastkarten sind für die jeweiligen Strecken an folgenden Stellen zu erhalten.

    Hunte ab Diepholz DH 49
    Hunte ab der Brücke oberhalb vom Lehmder Damm bis Hengemühle bei Diepholz-Heede
    Angelfachgeschäft Kemper, Steinstr. 19, 49356 Diepholz, 05441/3329
    Gerd Albers, Am Klöverkamp 15, 49356 Diepholz, 05441/6664

    Zwischen Diepholz und Drebber existieren private Fischereirechte an der Hunte. Angeln ist dort für Hausgäste des [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] möglich. Auch einige Fischteiche sind in deren Besitz.

    Von der Drebber Brücke bis zur Deckau Brücke
    Angelshop Drebber, Reddig GmbH, Bremer Str. 7, 49457 Drebber, 05445/673
    Sven Kummer, Hauptstr. 7, 49457 Drebber, 05445/998165

    Von der Deckau Brücke bis zur Eisenbahnbrücke Cornau
    Angelshop Drebber, Reddig GmbH, Bremer Str. 7, 49457 Drebber, 05445/673
    Gaststätte Zum Goldenen Stern, Im Flecken 10, 49457 Cornau, 05445/532


    Von der Bahnbrücke Cornau 13,5 km bis unterhalb des Stauwehres Markonah.
    Angelgeräte Pinnekamp, Langestr. 9, 49406 Barnstorf, 05442/495
    Gaststätte Biesenthal, Osnabrückerstr. 1, 49406 Barnstorf, 05442/2187
    Tageskarte 5,60 €, Wochenende 8,40 €, Woche 12,80 €, je weitere Woche 10 €, Monat 43 €


    Bis hinter Dötlingen fließt die Hunte in sehr vielen Kurven zentral durch den Naturpark Wildeshauser Geest. Eine sehr schöne Moor- und Heidelandschaft.
    Die sieben Fischereivereine der Huntebesatzgemeinschaft I befischen die Hunte inklusive der Nebengewässer von Goldenstedt flussabwärts bis zur Eisenbahnbrücke im Bahneführer Holz bei Wardenburg. Aufgeteilt in zwei Angelstrecken von jeweils über 20 km Länge mit dem Schnittpunkt in Wildeshausen.
    Karpfen bis 24 Pfd., Schleie bis 50 cm, Hecht bis 1 m, Zander bis 80 cm, Barsch bis 40 cm, Aal bis 3 Pfd., Bachforelle, Wels bis 130 cm, Quappe, Meerforelle, Weißfische.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Hunte bei Goldenstedt VEC 49
    Hunte von der Kreisgrenze Diepholz/Vechta (300 m unterhalb vom Stauwehr Markonah) 10,5 km stromab bis zur Mündung des Denghäuser Mühlenbaches.
    Die 15m breite und bis zu 2 m tiefe Hunte darf hier von Gastanglern nur vom linken Ufer aus beangelt werden, weil das rechte Ufer zu nachfolgenden Fischereirechten gehört.
    Es sind 3 Handangeln mit je einem Haken, davon höchstens eine Raubfischangel mit totem Köderfisch oder eine Spinnrute erlaubt.
    Fangbegrenzung: 2 Hechte oder 2 Zander, 2 Karpfen, 4 Forellen.
    Tageskarte(24 Std.) 5 €, Wochenende (von Fr. 17 bis So. 24 Uhr) 8 €, Woche (7 Tage) 15 €, Monatskarte (30 Tage) 25 € bei
    Touristikinformation, Tiefer Weg 13, 49424 Goldenstedt, 04444/989347
    TV Goldenstedt, Rudolf Aumann, 13 Huntestr. 30, 49424 Goldenstedt, 04444/961171

    Angeln bei Colnrade OL 27
    Gastangler dürfen die rechte Seite der Hunte von 200 m unterhalb des Stau 3 (Postkabel Lahr) bis zum Luitnantsbach bei Hölingen-Beckstedt ohne Nebengewässer beangeln. Die Strecke ist ca. 9 km lang und hat gute Angelstellen.
    Von 20 m ober- und unterhalb von Staus und Wehre ist jegliches Angeln verboten. Am Goldenstedterstau/Sohlgleite, vom letzten Ruhebecken 50 m abwärts und 50 m oberhalb vom Stau, ebenfalls.
    Es dürfen pro Angeltag höchstens 2 Raubfische Hecht/Zander, 2 Karpfen und 4 Forellen mitgenommen werden.
    Tageskarte 3,50 €, Wochenende 5,50 €, 7-Tage 16 €, Monatskarte bis 31 Tage 25 € bei
    Dieter Klirsch, Kieselhorsterweg 7, 27243 Colnrade, 04434/523
    Siegfried Meentzen, Oderstr. 3, 27239 Twistringen-Heiligenloh, 04246/783
    Dieter Albers, Osnabrücker Str. 20 B, 49424 Goldenstedt, 0172 4241003
    Rainer Blome, Lükenkamp 9, 49424 Goldenstedt, 04444/1042

    Rechtes Ufer zwischen Lahrheide und Varenesch

    Franz Kramer, Stellerstr. 28, 27239 Twistringen, 04243/3752

    Hunte vor Wildeshausen
    Von der Einmündung des Luitnantsbach rechtes Hunteufer bis zur Solgleite Pestrup (Anker) vor Wildeshausen.

    Die Angelerlaubnis beginnt 50 m unterhalb der Fischtreppe bei Hölingen.
    Pro Tag dürfen nur 2 Fische je Art, Hecht, Forelle, Karpfen, Zander und Äsche, gefangen werden.
    Kartenausgabe bei
    Angelladen Drews, Huntestr. 42, 27793 Wildeshausen, 04431/3980

    Burggrabenanlage der Samtgemeindeverwaltung Harpstedt
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    werktags von 9 - 16 Uhr gesperrt.
    Gastkarten sind in der Wasserburg, Amtsfreiheit 1, 27243 Harpstedt, erhältlich.

    Hunte um Wildeshausen
    Von der Solgleite Pestrup bis nach Dötlingen reicht die Strecke, die, wie besagt in der Mitte von Wildeshausen in zwei Abschnitte getrennt ist.

    Auch die vielen Altarme sind für Gastangler zu beangeln.
    Altarme Rosengarten, Bühren, Moormarsch Pott, Altarme Thees, Brinkmann, Hölingen, Meyers Pott oberhalb und Altarme Märchenwald, Strangmann, Schaftrift, Schlengenhaus, Aschenbeck, Autobahnaltarm, Bahndammaltarm unterhalb von Wildeshausen. Allesamt Oasen der stillen Angelei.
    Gewässerkarte: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Tageskarte 8 €, Woche 18 €, Monat 30 €, bei
    FV Wildeshausen, Bauernmarschweg 8, 27793 Wildeshausen, 04431/74010, Do. 18 bis 20 Uhr
    Angelladen Drews, Huntestr. 42, 27793 Wildeshausen, 04431/3980
    Grünes Warenhaus, Ahlhorner Str. 3, 27793 Wildeshausen, 04431/4926
    Hotel Gut Altona, Wildeshauser Str. 34, 27793 Dötlingen, 04431/9500
    Vom 1.11. bis zum 31.1. werden keine Gastkarten ausgegeben

    Interessant sind die sehr vielen Megalithgräber in der näheren Umgebung, wie das Pestruper Gräberfeld
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Kleinenkneter Steine
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Visbeker Braut und Bräutigam
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Hunte ab Dötlingen
    Mitten durch Wald und Heide fließt die Hunte an Dötlingen vorbei.
    Gastkarten für diese Huntestrecke sind erhältlich bei Café Behr, Dorfring 17, 27801 Dötlingen, 04433/371
    und für die nahe gelegenen Angelseen Aschenbeck auf dem dortigen Campingplatz, Zum Sande 20, 27801 Dötlingen, 04433/333
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Sehenswert sind auch hier die jungsteinzeitlichen Anlagen der Glaner Braut und weitere Hünengräber.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


    Hunte bei Huntlosen und Großenkneten OL 26
    Von der Auemündung in Dötlingen bis zur Eisenbahnbrücke in Sannum.
    Neben der Hunte darf außerdem ein 6 ha großer Teich bei Sandkrug-Sandtange und die Mühlteiche am Gut Moorbek beangelt werden.
    Tageskarte 5 €, 3-Tage 10 €, 10-Tage 20 € bei
    Werner Knoop, Wilhelmstr. 14, 26197 Großenkneten-Huntlosen, 04487/7159
    Pokale Sujatta, Zum Kuhberg 24, 26197 Großenkneten, 04435/5486, Mi.-Fr. 14-18 Uhr oder nach Vereinbarung
    und beim Campingplatz: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]


    Hunte um Wardenburg
    Hunte von der Eisenbahnbrücke in Sannum bis zur Straßenbrücke in Tungeln

    Tageskarte 5 €, 3-Tage 12 €, Woche 20 €, Monat 35 €, 3-Monate 50 €, Jahr 100 €, bei
    Wilfried Büüsker, Marschweg 54, 26203 Wardenburg, 04407/5898
    Paul Riefstahl, Karpfenweg 7, 26203 Wardenburg, 04407/8410
    Raiffeisenmarkt, Rheinstr. 15, 26203 Wardenburg, 04407/9149


    Hunte in Oldenburg
    Von der Brücke in Tungeln (L870) bis zum E-Werk, wo auch der Tidehub endet.
    Trotz der Stadtnähe ein ruhig und geschützt liegendes Gewässer. Lediglich Spaziergänger nutzen die schöne Umgebung, um sich zu erholen. Es ist ein sehr fischreiches Gewässer wo mit allem gerechnet werden muss.
    Gut Zander, Hecht, Barsch, Karpfen, Wels usw. und sehr viele Weißfische.
    Die Hunte vom E-Werk bis km 10,6 Brunsfähr unterliegt der Tide, deren Hub um die 2 m beträgt. Hier ist der schiffbare Bereich, der nach Nordosten ausgerichtet ist und von hier an bis zur Einmündung bei Elsfleth in die Weser einen Teil des Küstenkanals darstellt.
    Im Winter werden hier gute Zander gefangen, die aus der Weser aufsteigen.

    Gastkarten sind in der Geschäftsstelle SFV Oldenburg, Lehmplacken 9, 26135 Oldenburg, 0441/2048480, am Di., Mi. und Fr. von 10 bis 13 Uhr erhältlich.


    Nach 166 km mündet die Hunte bei Elsfleth in die Weser.
    Geändert von Rumpelrudi (05.09.2011 um 21:22 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •