Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    64
    Beiträge
    3,692

    Freie Gewässer in Schleswig-Holstein

    Frei bedeutet nicht, dass Jedermann dort angeln darf. Eine gültige Fischereiabgabemarke mit Fischerei-/Urlauberfischereischein muss in jedem Fall mitgeführt werden.

    Alle Küstengewässer sind bis auf hoheitliche Ausnahmen „frei“ zu beangeln. Manche Küstenabschnitte ziehen sich tief in die tidenabhängigen Zuflüsse der Nordsee hinein und sind weit von der eigentlichen Küste entfernt. Nach eingehendem Studium der Gewässer und dem Einfluss des Tidenhubs können hier sehr gute Fänge gemacht werden.

    Folgende Grenzen von der Küstenfischereiordnung zur Binnenfischereiordnung sind zu beachten.
    Frei sind die Strecken:

    Eider von der Mündung bis zum Bollwerk in Süderstapel-Nordfeld
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Aber Achtung: Das Angeln ist jedoch auch unterhalb der Schleuse Nordfeld bis zum Hafen Tönning Erlaubnisscheinpflichtig, weil es für diese Strecke eingetragene selbständige Fischereirechte gibt. In § 4 des Landesfischereigesetzes wird auf diese Einschränkung hingewiesen.
    Diese Fischereirechte werden von der Fischereigenossenschaft für die Untere Eider verwaltet und geben Erlaubnisscheine aus.
    Erhältlich u. A. in den Amtsverwaltungen Lunden oder Hennstedt.

    Stör von der Mündung bis ca. 30 km zur Delftor Brücke in Itzehoe
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Ab 1.7. bis 31.12. ist das Mündungsgebiet im Radius von 500m ein Fischschonbezirk.

    Krückau ab der Mündung bis zur ehemaligen Elmshorner Wassermühle, Mühlendammbrücke
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Vom 1.7. bis 31.12. erst ab 500m oberhalb der grünen Leuchtbake an der Mündung.

    Pinnau ab der Mündung bis zur Oswald-Dittrich-Klappbrücke der B431 (Pinnauallee) in Uetersen-Moorrege.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Davon ausgenommen ist der Haseldorfer See am Pinnausperrwerk.
    Ab 1.7. erst ab 500m oberhalb der Nordmole vom Pinnau-Sperrwerk bis zur Klappbrücke.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Elbe bis Hamburg, danach siehe unter Hamburg
    Geändert von Rumpelrudi (08.02.2017 um 22:39 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  2. #2
    Anfänger
    Registriert seit
    03.03.2012
    Alter
    49
    Beiträge
    20

    alster bis gut stegen frei ?

    Frühe als ich Kind war war die Alster von der Quelle bis zum Gut Stegen frei beangelbar .
    Ich habe dort oft Aale gefangen.
    Weiss jemand ob die Strecke noch immer frei ist ? oder gehört sie mittlerweile auch zum Pachtgebiet des Alster AV?
    Ich hoffe die Frage ist hier richtig platziert
    Gruss oli

  3. #3
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    64
    Beiträge
    3,692
    Hi Oli
    Schön, dass Du die Alster ansprichst.
    Ab der Brücke am Gut Stegen flußaufwärts bis zur Bundesstrasse 432 ist zur Zeit kein Angelverein und kein Pächter zuständig. Also darf mit dem Fischereischein dort geangelt werden. Ab der Bundesstrasse bis Henstedt ist das FFH- und Naturschutzgebiet „Obere Alster“.

    Unterhalb von Gut Stegen sitzt, wie Du schon sagst, der Alster AV drauf.
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

  4. #4
    Anfänger
    Registriert seit
    03.03.2012
    Alter
    49
    Beiträge
    20
    Super !!! danke für die info ... ich denke das werden diesen sommer ein paar schöne aalnächte wie in kindheitstagen)
    gruss oli

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •