Angelpark-Schauen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Waller-Knaller Avatar von Rumpelrudi
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Minden
    Alter
    64
    Beiträge
    3,692

    Angeln in der Streu NES 09

    Die Streu entspringt am Berg Ellenbogen, einem 814 m hohen erloschenen Vulkan in der Rhön auf thüringischer Seite, um bald als kleiner Bach nach Unterfranken zu wechseln. Hier fließt der Bach zwischen der Rhön entlang und passiert Fladungen, Ostheim und Mellrichstadt um nach 39,5 km bei Heustreu in die [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ] zu münden. Sie überwindet von ihren Quellen im Streuwald nordöstlich von Frankenheim bis zur Mündung eine Höhendifferenz von 505 m und umfasst fischereibiologisch die Abfolge von der Forellenregion zur Äschenregion. Das Gewässer weist einen relativ naturnahen Charakter auf, mit gut ausgeprägten Ufergehölzen sowie Steilufern, Uferabbrüchen sowie Schlamm- und Kiesbänken.
    Die Streu und ihre Nebenbäche beherbergen sehr gute Bestände von Mühlkoppe, Bachforelle und Äsche

    Streu bei Fladungen
    Hier darf um Leubach begrenzt in der noch jungen Streu der Fliegenfischer sein Glück versuchen. Tageserlaubnis bei persönlicher Rücksprache an folgender Adresse.
    Teich in der Au am Ortsrand von Fladungen.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    0,8 ha groß, mit Karpfen, Forellen, Aal, Saibling, Schleie und Zander besetzt
    Tageskarte zu 15 € und Wochenkarten vom 1. Mai bis 30. September bei
    Dieter Görig, Bischoff-Wagenhauber Str. 6, 97650 Fladungen, 09778/7155, erhältlich.
    Wenn der Angelbeginn sehr früh statt finden soll, dann den Fischereischein im Briefkasten von Herr Görig einwerfen - er kommt dann zum Teich um die Tageskarte abzuliefern.

    Eine Wanderung zum Schwarzen Moor bietet sich für die Nichtangler an.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]

    Weiter flussabwärts befindet sich in Nordheim ein Angelteich.

    Dieser ist 0,12 ha groß und beherbergt Forelle, Karpfen, Schleie und Weißfische
    Gastkarten bei
    Ludwig Fleckenstein, Renzelberg 11, 97647 Nordheim/Rhön, 09779/1322

    Streu bei Ostheim
    Nur Feriengäste der Gemeinde Ostheim dürfen an dieser 6 km langen Strecke vom 1.5. bis 30.9. von vor Nordheim (Kläranlage) bis zur Brücke Richard-Streng-Straße ihre Fliegenrute auspacken.
    Forelle, Äsche, Döbel
    Tageskarte 10 €, Woche 50 € bei der
    Stadtverwaltung Ostheim, Marktstr. 24, 09777/91700

    Wer lieber das Teichangeln bevorzugt, dem bietet sich am Gewässerlehrpfad im Streutal der 0,25 ha kleine Eisteich an.
    [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.. ]
    Wie der Name schon verrät, diente er einer Brauerei zur Eisgewinnung.
    Es darf ganzjährig mit einer Handangel, nach Besatzmaßnahmen kurzzeitig nicht, geangelt werden. Ab 20 Uhr sind auch 2 Ruten erlaubt. (Achtung: Karpfen bis 28 Pfd.)
    Tageskarte zu 10 € bei
    Tankstelle, Nordheimer Str. 10a, 97645 Ostheim, 09777/91660

    Streu in Stockheim
    Hier wird Feriengästen mit Übernachtung in Stockheim eine 6 km lange Strecke vom Abzweig Sulz bis zur Schreinerei Reinhart in Stockheim angeboten, die jedoch nur mit einem ständig begleitenden Mitglied des ASV Ostheim angenommen werden kann.
    Bachforelle, Äsche, Döbel
    Nur eine Spinnangel oder Flugangel vom 1.5. bis 30.9. erlaubt
    Tageskarte zu 16 € bei
    Raumausstattung Blum, Marktstr. 42, 97645 Ostheim, 09777/576

    Streu bei Mellrichstadt
    Strecke vom ASV Stockheim bis Mellrichstadt. Tages- und Gastkarten bei
    Rhönjagd, Industriestr. 19, 97638 Mellrichstadt, 09776/7056776


    Die Museumsbahn "Rhön-Zügle" verkehrt in den Monaten Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen zwischen Mellrichstadt und Fladungen durch das Streutal. Teilweise Dampfbetrieb. 09776/9241
    Geändert von Rumpelrudi (21.07.2019 um 22:33 Uhr)
    Angeln ist die einzige Philosophie, bei der jemand, der Glück hat, satt werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •