PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Wöhrder See angeln N 90



Rumpelrudi
18.03.2010, 18:40
Er ist ein Pegnitz-Stausee im Stadtgebiet von Nürnberg
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]
Die Baumaßnahmen zum Wöhrder See begannen 1968 und wurden im Jahr 1981 vollendet, Der See umfasst eine Fläche von etwa 40 Hektar, die durchschnittliche Wassertiefe beträgt 1,90 m. Die Wassertiefe von ursprünglich 3 m wird durch angeschwemmte Ablagerungen immer geringer. Dadurch entwickelt sich eine üppige Algenflora, welche mit Mähbooten unterdrückt wird.
Neben dem Hochwasserschutz für die Nürnberger Altstadt wurde ein viel genutztes Erholungsgebiet geschaffen und die Bombentrichter in den Pegnitzwiesen beseitigt. Der See besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen, dem Unteren Wöhrder See im Stadtteil Wöhrd mit einer Länge von ca. 1200 m und einer maximalen Breite von 450 m und dem Oberen Wöhrder See im Stadtteil St.Jobst mit einer Länge von etwa 1400 m. Zwei Straßen-, eine Eisenbahn- und eine Fußgängerbrücke überspannen den See.
Am Pegnitzauslauf schließt sich ein Park an, der bis zum Altstadtring reicht, am Pegnitzeinlauf schließen sich weitläufige Auen an, die mit dem Oberen Wöhrder See mit Inseln, Buchten und Altwasserarmen ein Naturreservat für Tiere darstellen.
Die sportliche Freizeitnutzung obliegt dem Unteren See, mit Segler, Surfer, Tretbootverleih und beleuchteten, asphaltierten Uferwegen für Spaziergänger, Radfahrer, Inline-Skater, Jogger, Walker und zahlreiche Nordic Walker. Einmal jährlich im Oktober findet ein überregional bekannter Volkslauf statt.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]
Bademöglichkeiten befinden sich am benachbarten Pulversee. Im Sommer ist die 25 m hohe Wasserfontäne an der westlichen Seeseite eine besondere Attraktion, weshalb sich die Angler mehr zum Südufer orientieren.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]

Aal, Karpfen, Hecht, Forelle, Schleie, Zander, Barsch, Nase, Weißfische, Wels
Bootsangeln verboten. Raubfisch ab 1.6. frei
Verbandsgewässer. Eine Wöhrder-See-Verbandskarte kostet 25 € und berechtigt zu 25 Besuchen des Wöhrder Sees. Danach kann eine neue Verbandskarte (alte vollständig zurückgeben) erworben werden. Nachtangeln erlaubt.
Haus der Fischerei, Maiacher Str. 60d, 90441 Nürnberg, 0911/4248010

Die allgemeine Jahreskarte für Verbandsmitglieder berechtigt zu 5 Besuche im Jahr am Wöhrder See.