PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Herthasee angeln EMS 56



Rumpelrudi
27.02.2010, 23:59
Idyllischer Freizeitsee nördlich von Holzappel an der B417.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]
Der Stausee im Naturpark Nassau ist 6 ha groß und maximal 6 m tief.
Der Herthasee, früher Wackerhannes genannt, wurde 1846 von der Bergwerksgesellschaft der Grube Holzappel durch den Bau eines Abschlussdamms künstlich aufgestaut und wird vom Quell- und Oberflächenwasser des nahen Höchst gespeist. Ab 1907 wurde er als Freizeitsee eingerichtet.
Auf einem schönen, ebenen Uferweg und in der näheren und weiteren Umgebung kann man attraktive Wandertouren unternehmen, außerdem Minigolfen oder Tennis spielen. Selbst Kindertaufen sind möglich.
Der Herthasee ist je nach Witterung von Mitte Juni bis Ende August von 10 bis 18-21 Uhr für Badegäste geöffnet. Die Uferbereiche sind für Angler sehr gut zugänglich, die Schongebiete sind zu beachten.
Die schöne Landschaft, die hervorragende ständig kontrollierte Wasserqualität, und der artenreiche Fischbestand sorgen für entspannte Erholung.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]

Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, Barsch, Aal, Rotauge, Brasse, Forelle
Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ist das Angeln erlaubt, Nachtangeln ist nicht gestattet. Neben den normalen Schonzeiten existiert eine Winterschonzeit vom 1.1. bis 1.4.
Tageskarte 10 €, 3-Tage 25 €, Monat 45 €, Halbjahr 70 €, Jahr 90 €
Erhältlich bei:
Shell-Tankstelle Holzappel, Hauptstr. 104, 06439/7912
Seerestaurant Bollendorf, Am Herthasee 1, 56379 Holzappel, 06439/91160

Am letzten Sonntag im März ist Anangeln, vorher wird der Herthasee mit Regenbogenforellen besetzt.


Campingplatz: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]

Freizeitpark: [Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]