PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Niederwürzbacher Weiher angeln HOM 66



Rumpelrudi
10.03.2009, 02:22
Der Freizeitweiher liegt zwischen Blieskastel und St. Ingbert.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]

Dieser 1 km lange und bis zu 150 m breite Weiher ist nicht geschaffen worden, sondern bestand aufgrund der Bodenverhältnisse schon immer. Der Würzbach hat ein tiefes und enges, von steilwandigen Hängen eingefasstes Tal in den Buntsandstein gewaschen. Eine wasserundurchlässige Schicht hat das Wasser gestaut und das Würzbachtal in ein Sumpfgebiet verwandelt. Durch Aushub und Dämme wurde der Weiher auf 12,5 ha vergrößert. Ab dem 17 Jahrhundert diente der Weiher der Fischaufzucht, insbesondere Karpfen und Hecht. Rund um den malerischen Niederwürzbacher Weiher sind die Philippsburg und einige kleine Schlösser zu sehen.
Am See befinden sich ein Freibad mit Liegewiese und einige Wohnhäuser mit Gärten. Ein idyllischer Wanderweg führt um den Weiher.
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.] ([Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.])
[Links und Bilder für registrierte Mitglieder sichtbar.]

Die Hauptfischarten sind große Karpfen, Brasse, Hecht, Aal und verschiedene Weißfischarten. Die Angelsaison ist von Mai bis September.

Tageskarten zu 10 € bei
Wolfgang Kläsner, Allmendstraße 2f, 66440 Blieskastel-Niederwürzbach, 06842/7574,
in der Fischerhütte Petriklause am Weiher, 06842/7031
Tabak Schepp, Bezirksstr. 31, Niederwürzbach, (nähe Damm)
Anglerfundgrube, Fabrikstr. 18, 66424 Homburg-Erbach, 06841/120200
Angelbedarf Kiefer, Junker-von-Eltz Str. 2, Blieskastel-Wecklingen, 06842/3581